Details

Salzburger Heimatvereine zu Gast bei Erzbischof

erstellt am 24. September 2019

Auf Grund der sehr guten Zusammenarbeit zwischen der Erzdiözese Salzburg und den Salzburger Heimatvereinen gab es heuer erstmals ein Treffen mit Erzbischof Franz Lackner im Bischofsgarten.

Ebenso wurde ein wunderbares Rahmenprogramm für die Vereine organisiert. So fand zuerst eine Kindermesse mit Kindersegnung im Salzburger Dom statt und im Anschluss gab es eine Sonderführung mit Pater Jakob in den Kreuzgang von St. Peter und in die Katakomben. „Viele Salzburger kennen zwar das Stift St. Peter, aber heute haben wir Eindrücke gewonnen die man sonst nicht sieht. Unsere Landesgeschichte ist interessant und an vielen Dingen gehen wir achtlos vorbei und kennen weder deren Bedeutung noch deren Geschichte. So haben wir heute im Stift St. Peter ganz besondere Blicke auf Salzburg werfen dürfen“, so Landesobfrau Walli Ablinger-Ebner in den Dankesworten an Pater Jakob.

Im Bischofsgarten fand eine Begegnung mit Erzbischof Franz Lackner statt. Bei einem Stehempfang im Bischofsgarten kam es zu einem regen Gedankenaustausch mit unserem Erzbischof. Landesobfrau Walli Ablinger-Ebner stellte kurz die anwesenden Funktionäre Obmann der Stadt Salzburg Hannes Niedermayer, Obfrau des Flachgaus Elfi Forsthuber, Trachtenreferentin aus dem Tennengau Erika Kronreif und den Vertreter der Aperschnalzer Toni Langwallner vor und gab einen Einblick in die umfangreiche Arbeit des Landesverbandes.

Einen wunderbaren Nachmitttag durften wir auf Einladung der Erzdiözese in Salzburg verbringen und die Eindrücke werden uns in guter Erinnerung bleiben.

Text und Foto: Walli Ablinger-Ebner

Drucken