Dankesmedaille des LV

Verleihungsbedingungen:

  1. Mit der Verleihung der Dankesmedaille spricht der Landesverband der Salzburger Heimatvereinigungen dem/der Geehrten Dank und Anerkennung für besonders aktive und treue Mitarbeit in einem Heimatverein bzw. einer Brauchtumsgruppe aus.
  2. Die Dankesmedaille kann des Weiteren auch an Außenstehende für besondere Unterstützung und Förderung eines Heimatvereines bzw. einer Brauchtumsgruppe verliehen werden.
  3. Schließlich kann mit der Verleihung der Dankesmedaille auch eine langjährige verdienstvolle Tätigkeit eines Vereinsmitgliedes bei dessen Ausscheiden aus der aktiven Vereinsarbeit gewürdigt werden.
  4. Die Dankesmedaille kann in drei Stufen - in Bronze, Silber und Gold - verliehen werden, wobei die Verleihung in Gold nur bei besonderen und vor allem bei sich über längere Zeit erstreckende Leistungen möglich ist.
  • Bronze:    10 Jahre Bürgermeister, ab 15 Jahre bei Austritt aus dem Aktivstand oder besondere Unterstützung des Vereines.
  • Silber:    20 Jahre Bürgermeister; ab 25 Jahre bei Austritt aus dem Aktivstand oder besondere Unterstützung des Vereines.
  • Gold:    Ab 40 Jahre bei Austritt aus dem Aktivstand oder besondere Unterstützung des Vereines.

Einreichung:

Sie erfolgt durch den Obmann/Gruppenleiter mit einem hiefür vorgesehenen Formular (www.salzburgervolkskultur.at). Dieses Formular wird an den Gauobmann gesandt, der es an den Landesobmann weiterleitet. Der Obmann/Gruppenleiter bestätigt mit seiner Unterschrift die Richtigkeit der Angaben.
Einreichung mindestens 4 Wochen vor dem Verleihungstermin.

Vergabe:

Über die Vergabe in Bronze und Silber entscheidet der Gauverbandsvorstand. Über die Vergabe in Gold entscheidet der Landesverbandsvorstand.

Bei der Verleihung dieser Auszeichnung (außer Zeitmedaille) muss mindestens ein Zeitraum von 5 Jahren seit der letzten Ehrung verstrichen sein.

Verleihung:

Bei einem würdigen Anlass im Ort durch einen Vertreter des Gauverbandes oder Landesverbandes. Es ist die Aufgabe des Heimatvereines/der Brauchtumsgruppe, den Gauobmann zeitgerecht zu ersuchen, die Verleihung vorzunehmen.

Kosten:
siehe Beiblatt

<zurück>

Drucken