Landesverband Salzburger Heimatvereine

Verein
G.T.E.V. St. Johann im Pongau
Region
Pongau
5600 St. Johann/Pg.
Kontaktformular

Der Trachtenverein St.Johann/Pg. stellt sich vor!
Mit der Gründung des Heimatvereines St. Johann, im Jahre 1924, wurde der Grundstock für eine gezielte Brauchtumspflege in St. Johann gelegt. Ins Leben gerufen wurde der Verein im Geburtshaus Tobi Reisers, dem Gasthaus „Schwarzer Adler“, von Georg Windhofer. Mit der Bildung einer Laienspielgruppe, mit Heimatabenden und Preisranggeln wurde die finanzielle Basis für den Verein geschaffen. Der Verein stellte sich die Aufgabe, die Originaltrachten des Pongaues, sowie dessen Sitten und Bräuche zu erhalten, Schuhplattler und Volkstänze wieder aufzugreifen und weiterzuverbreiten. 1928 wird die Vereinsfahne als Symbol der treuen Zusammenarbeit geweiht.1934 wird der Heimatverein neu ausgestattet. Die Tracht wurde erneuert und die Dirndln mit der heute noch getragenen Pinzgau/Pongau Sennentracht eingekleidet. Einigen namhaften Personen, wie Lois und Anni Lienbacher, Philipp Meikl sen. und Hermann Huber, ist es zu verdanken, dass der Trachtenverein, als einziger Verein im Land Salzburg, während des 2. Weltkriegs nicht aufgelöst, sondern nur stillgelegt wurde. Somit darf sich der Trachtenverein zu den Ältesten Heimatvereine im Land Salzburg zählen.

Der Verein Heute
Der Trachtenverein zählt zurzeit rund 300 Mitglieder. Diese setzen sich aus der Kinder-bzw. Jugendgruppe, den Aktiven, die Älteren Schuhplattler sowie unsere Trachtenträger und unterstützenden Mitgliedern zusammen. Zahlreiche Ausrückungen zu kirchlichen und weltlichen Anlässen prägen das Vereinsjahr. Neben den widerkehrenden Ausrückungen im Kalenderjahr zählen der traditionelle Almtantz und unser Trachtlerfrühschoppen zu den Highlights. Der Verein beteiligt sich auch bei verschiedenen Vereinsfesten und Jubiläen im gesamten Bundesland.

Wie vielleicht die wenigsten wissen gehört die bekannte Theatergruppe die jedes Jahr am 2. Novemberwochenende zu einem heiteren Schwank ins K.u.K. St.Johann einlädt ebenfalls zum Trachtenverein. Unter der Leitung von Greti Teufelberger und deren Stellvertreterin Annemarie Zirnitzer wird alljährlich ein Stück in drei Akten eingeprobt.

Auch die Perchtengruppe die rund um den Dreikönigstag abwechselnd mit Badgastein, Altenmarkt und Bischofshofen den großen Pongauer Perchtenlauf organisieren zählt zu den Untergruppen des Vereins. Durch die große Anzahl von fast 400 Mitwirkenden ist die Organisation des Umzuges durch das St.Johanner Stadtzentrum eine große Herausforderung. Mit dem Leitspruch „an Fried, an Gsund und Reim“ wird aber seit 2014 auch in den Jahren zwischen den großen Umzug den Örtlichen Bauern die Reverenz erwiesen. Dieser „kleine Perchtenlauf“ der abwechselnd verschiedene Rotten besucht ist mit ca. 45 Beteiligten ein kleiner Auszug diverser Gruppen die sich zwischen Schön- und Schiachperchten unterscheiden. Seit Jahrzehnten ist Strobl Hans Federführend im Bereich des Perchtenbrauchtums.

Zurück