Volkstanz-Leistungsabzeichen Silber

Volkstanz-Leistungsabzeichen Silber

Das Leistungsabzeichen ist eine Grundlage der volkskulturellen Bildung sowohl für die Mitglieder von Heimat-, Brauchtums- und Volkstanzgruppen als auch für  alle volkskulturell Interessierten.
Es dient der intensiven Auseinandersetzung mit Volkstanz, Tracht, Volkslied, Volksmusik und Brauchtum im Land Salzburg. 
Tänzerische Voraussetzung ist das Beherrschen der Grundschritte Walzer und Polka, sowie einfacher Salzburger Tanzformen. 

Die Prüfung zum Leistungsabzeichen in Silber stellt in allen Bereichen, im tänzerischen Können und im Wissen um die Salzburger Volkskultur hohe Anforderungen.

Voraussetzungen:
erfolgreich abgelegtes Volkstanzleistungsabzeichen in Bronze.

Inhalte der Prüfung:
Die Prüfung besteht aus drei Teilen in Form einer praktischen Tanzprüfung, einer schriftlichen und einer mündlichen, kommissionellen Prüfung.

1.    Tanzen in Praxis und Theorie
2.    Platteln in Praxis und Theorie    
3.    Tänze aus dem Kinder- und Jugendbereich
4.    Tanzspiele und Spieltänze
5.    Tanzfassungen und Schrittarten 
6.    Erklärung eines Volkstanzes
7.    Fragen zum Thema Tanz (Veranstaltung, Tanzfolge, Musik, etc.) und Volkslied
8.    allgemeine und besondere Bräuche
9.    Kenntnisse über Trachten aus den Salzburger Regionen
10.    volkskulturelle Persönlichkeiten und bäuerliche Hofformen
11.    Fragen zu den Aufgaben eines volkskulturellen Vereines
 

Unterlagen und Vorbereitungshilfen:
Informationsmappe für das Leistungsabzeichen in Silber - sie wird nach Anmeldung zugesandt. Die Vorbereitungsmappe für das Leistungsabzeichen in Bronze ist zudem Grundlage.

Die Vorbereitung beginnt nach Anmeldeschluss unter Koordination des Gau-Tanzreferenten sowie Mithilfe von AbsolventInnen des Leistungsabzeichens in Gold und endet mit dem Vorbereitungswochenende im Oktober.

Termine und Anmeldung

Rückfragen:
Beim Gaubobmann/Gauobfrau oder direkt im Büro der Salzburger Heimatvereine in der Salzburger Volkskultur

<Zurück>